Vieles haette ich verstanden, wenn man es mir nicht erklaert haette

Party-Fotos

... Bilder von Szene-People ...

Party, People, Raver, Dancer, Shaker und Tante Gerti; sie alle feiern so leidenschaftlich gerne.
Was damals eine knorke Fete war, ist heute eine voll fette Party. Aus einer schnöden Geburtstagsfeier ist heute ein Event geworden, aber ansonsten ist´s recht ähnlich: es wird gesoffen, gegrölt, getanzt, gelacht und mit Freude gefeiert.

Anders geworden ist die Einstellung zur eigenen Darstellung. War es damals so, dass man als Fotograf auf einer Party schräg angeschaut wurde, sobald der Kamerasucher das Auge erreichte, ist es heute das genaue Gegenteil. Kaum eine Szene-Disco kommt ohne eigene Homepage daher, die endlose Fotoalben strahlender Tanzwütiger öffentlich darstellt. Mietet man einen DJ für seine private Feier, gibts 50 Digifotos des Abends inklusive. Und wehe man war auf einer Party und ist nachher auf keinem Foto drauf? Was soll dann in studiVZ (Xing etc.) eingestellt werden, bleiben Blogs plötzlich bilderlos?
Nicht ganz, denn es gibt ja Dich!

Was anfangs wie ein leichter lockerer Nebenher-Job mit vielen Longdrinks und Freibier aussieht, kann zu einem Gruseljob mutieren und Tante Gerti ganz ordentlich auf die Palme bringen, wenn sie Deine unscharfen und unterbelichteten Resultate auf dem Blechotto kritisch betrachtet. Hier treffen nämlich zahlreiche problematische Fotosituationen gemeinsam aufeinander. Fotofan Cathy hat mir vor ein paar Tagen eine Nachricht per Email zugesendet, in der sie u.a. folgendes schreibt:

.

 

 

 

 



 


 



 


 


............. >>>schnipp>>>

.......Habe jetzt bei einem Freund zu dessen 30igtsen Geburstag Fotos gemacht sie sind im großen und ganzen ganz o.k...aber kannst du mir einen Tip geben was ich falsch mache insbesondere wenn ich mehrere Personen habe und nicht alle scharf bekomme? Das passiert mir jedes Mal! Ich habe schon überlegt, ob ich mal auf manuelle Scharfeinstellung umsteigen soll. Aber das Problem ist immer dass Party Gäste nie die Geduld haben für scharfe und toll eingestellte Fotos.....dennoch habe ich so viel Ausschuss bei meinen Aufnahmen weil einer der Personen unscharf ist.
Mir ist durchaus bewusst, dass ich ggf. mit mehr Tiefenschärfe arbeiten sollte und wenn ich die autofokus scharfeinstellung benutze sollte ich noch mehr darauf achten welches der Meßfelder die Kamera nun scharf stellt (oder eben manuell die Meßfelder angeben) aber es ärgert mich ...
auf meinem kleinen Display sieht es toll aus das Foto und auch scharf und später am PC bin ich total enttäuscht ...
die Personenfotographie liegt mir irgendwie nicht !

Sorry dass ich dich mit meinen Fotoproblemen zu texte ..aber ich bin etwas ängstlich weil ich hoffe, dass auf den Hochzeiten mir diese Fehler nicht passieren ,...das wäre ja eine Katastrophe ! Hast du einen Tip ? BIIITTTEEE!  Ich muss auf jeden Fall vor den jeweiligen Tagen nochmal üben ...

............. <<<schnapp<<< ........
 

.

 


 


 

 

 





 

 

 

Email gekürzt und Namen geändert

Cathy hat im Prinzip bei ihren Aufzählungen schon einige Probleme und mögliche "Gegenmaßnahmen" beschrieben.
Aber vorher nochmal eine kleine Zusammenfassung der zu überwindenden Hürden:

- schwaches Licht, Spotlights, indirektes Licht, farbiges Licht
- räumliche Gegebenheiten, wenig Platz zu fotografieren
- sich bewegende Leute, die schnell und freudig strahlend fotografiert werden wollen
- durch die Beleuchtungssituation viel Licht und viel Schatten auf den Gesichtern
- Einsatz von Blitzlicht schwierig möglich

Party-People wollen auf´s Bild, wollen in´s Web und wollen, dass man sieht, wie gut und fröhlich sie feierten, aber sie sind ungeduldig und posieren nicht lange für´s Bild.

Tja...

Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse mußt Du mit
kleiner Blendenzahl fotografieren, was aber leider heisst:

geringe Schärfentiefe.

So kann es Dir genauso ergehen, wie Cathy es in ihrer Mail schildert, einige der Gäste fallen in mehr oder weniger starke Unschärfe. Mal ganz davon abgesehen, dass es Tante Gerti und sicher einigen ihrer Freundinnen aus dem Marienkäferzuchtverein durchaus besser stehen würde etwas unschärfer auf Deinen Fotos zu erscheinen, sollte es Dein Ziel sein, diesen Umstand zu vermeiden.

Falls Du ein
Blitzlicht verwenden kannst (darfst), versuche folgendes:
wenn es Dein Blitz schafft (ich setze mal einen externen Blitz voraus...), fotografiere mit Zeitautomatik und wähle die Blende manuell auf 5,6 (besser noch 8) vor. Dann regelt der Blitz etwas höher (gleicht damit die verlorenen Blenden aus) und Du hast einen guten Meter mehr Schärfentiefe. Je nach der Qualität Deiner Kamera, solltest Du zusätzlich den
ISO- Wert manuell hochregeln auf ISO 400 oder 800 (mach vorher Testfotos, ob Deine Bilder dann nicht total verrauschen, DSLR´s schaffen ISO 800 überwiegend mit guter Qualität).

Zusätzlich kannst Du darauf achten, dass die Leute sich nicht “in die Tiefe ausdehnen” (also hintereinander stehen), sondern möglichst eher nebeneinander (dichter beieinander) stehen. Geht das nicht, stell nicht auf den Vordersten scharf, sondern auf die Person, die ungefähr in der Mitte (aber immer noch etwas weiter vorne) steht. Die Schärfentiefe baut sich von Deinem 100% scharfen Messpunkt nach vorne (zu Dir hin) um ein Drittel und entsprechend nach hinten (in die Tiefe) um zwei Drittel auf. So nutzt Du den maximalen Schärfebereich besser aus. Cathy´s Idee, manuell scharf zu stellen, ist durchaus ratsam. Allerdings solltest Du damit schon im Vorfeld bei günstigeren Bedingungen ein paar praktische Erfahrungen gesammelt haben.

Eine weitere ergänzende Möglichkeit ist das "Näher-Ran-Gehn" im Partygetümmel und zwar real und nicht mit dem Tele-Zoom. Je kürzer die verwendete Brennweite, umso höher ist die Schärfentiefe. Gerade bei Festen oder Parties zeigen sich die Leute gerne fröhlich, wenn man als "Der Fotograf (Die Fotografin <-- bevor es wieder Ärger gibt...)" vor ihnen steht, um zu fotografieren. Somit brauchst Du in vielen Situationen gar nicht erst auf Distanz zu bleiben und mit dem lichtschwächeren Tele zu agieren.

Beach-Party ganz in der Nähe des Marienkäferzuchtvereinsheims

Laszive Beach-Party ganz in der Nähe des Marienkäferzuchtvereinsheims
Leider ist es mir nicht gelungen, die Bildrechte an Tante Gertis rauschender Marienkäferzuchtvereins-Party zu erlangen...

Foto stammt aus der Reihe >> Zoo -- Tierportraits <<

Was Dir bezüglich der Schärfentiefe nichts bringt, sind lichtstarke Objektive, denn das Öffnen der Blende und "richtige Ausnutzen" der Lichtstärke führt wieder zu geringer Schärfentiefe. Andererseits sind lichtstarke Objektive aber für Aufnahmesituationen ohne "Schärfentiefe-Probleme" durchaus von Vorteil. Willst Du beispielsweise Tante Gertis beste Freundin Hildegard bildfüllend im Portrait fotografieren, während sie sich gerade ein Gläschen Holunderschnappes in den Schädel schüttet, hilft Dir ein lichtstarkes Objektiv dabei, diese gar nicht so einmalige Szene bei Raumlicht ohne Blitz festzuhalten. So bleibt Dein Fotoschuss unbemerkt und wird der lieben Hildegard am nächsten Tag "beim Fotos gucken" sicher viel Freude bereiten...

Es hängt eben sehr von der Art der Veranstaltung ab, bei der Du fotografierst. Rauschende Szene-Parties in der Disco wirst Du als "Der Fotograf" problemlos durchblitzen dürfen, ruhigere Geburtstagsparties oder gediegenere Feiern werden Dich und Dein Blitzlichtgewitter eher als Störfaktor empfinden. Das solltest Du bei der Zusammenstellung Deiner Ausrüstung schon im Vorfeld bedenken und auch abklären. Und falls Du blitzt, dann möglichst indirekt (
näheres siehe Rubrik Blitz). Wenn 70% der
Party-People mit ihren roten Punktaugen aussehen, wie die Zombies, war das sicher Dein letzter aktiver Foto-Job in dem Rahmen ;-))




Mein R@lfonso-Tipp für Deine Party- Fotos:

geh umher und such Dir Deine Perspektiven bewusst aus. Stehen Deine Foto-Opfer hintereinander, versuche etwas um sie rumzugehen und seitlich zu fotografieren, damit sie in eine Schärfe-Ebene springen. Nutze zusätzlich vorhandenes Licht von Spots, um so vielleicht noch eine Blende mehr runterzukommen. Und auch wenn es deutlich schwieriger wird, gute Fotos zu schiessen, versuche ruhig trotzdem Fotos ohne Blitzlicht unter Verwendung des vorhanden Lichtes. So fängst Du die herrschende (Licht-) Stimmung besser ein, als mit dem erschlagenden Blitzlichtgewitter. Wenn Du Dir dann ein paar der Gäste einzeln oder zu zweit rauspickst, um sie zu fotografieren, treten die Schärfeprobleme auch in den Hintergrund.


Eng verwandt mit diesem Thema sind folgende Rubriken der Fotoschule:

Konzertfotografie
Das Gruppenfoto
Das Äiwälläbäll-Leid
Blitz
 

...und hier gehts weiter in der Fotoschule...


Zum Thema Partyfotos hält die Fotoschule to go eine Fototipp-Card zum Mitnehmen bereit, konzentriert aufs Wesentliche, einfach ausdrucken und in die Fototasche stecken.

Klick auf das Fototipp-Card-Logo:
 

Die Fotoschule zum Dabeihaben! Fotoschule to go  ~~

Fertig formatiert ist die Fototipp-Card leicht verständlich und bei Deinen
Foto-Streifzügen als Fotoschule to go Dein Taschen-Ratgeber vor Ort.

Alle Themen der Fotoschule im Überblick
Die Fotoschule als App auf Deinem Startbildschirm
Das Buch der Fotoschule

Das Buch der Fotoschule
als eBook

Die App der Fotoschule
auf Deinem Smartphone

Alle Themen der Fotoschule im übersichtlichen Inhaltsverzeichnis

HIER
beginnt Die Fotoschule, klick Dich Seite für Seite weiter, wie in einem Buch und lies von Anfang an.

piep piep

Zu Deiner Orientierung auf den Seiten von Ralfonso online:

Du bist momentan hier
Meine ganz persönliche Fotoausstellung im Web R@lfonso online, you never get a second chance, to take a first impression  *   *   *   * Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte Die Drachenecke für alle Lenkdrachen-Fans

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Thumbnails-Auswahl
Panorama
Colorationen
Best of
Foto-History

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Site Map
Neues / Updates
Kontakt
Frischlinge
Hilfe

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Alles lesen A-Z
FotoTipp
Digitale Fotoschule
Das Buch
FAQ

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Praxis-Tipps
Kite-Fotogalerie
Trickflug-Tipps
Wissenswertes
Kite-Jokes

Guckst Du

Wenn Du diese Seite ausdrucken möchtest, wird Dir vermutlich das Seitenlayout etwas Sorge bereiten. Die Darstellung der Fotoschule ist auf das Online-Medium abgestimmt, nicht auf den Druck. Ich empfehle Dir Das Buch der Fotoschule als eBook, das druckfertig formatiert ist und obendrein keine Navigations-Schaltflächen und Seitenhinweise trägt. Da macht nicht nur das Drucken Freude, sondern auch das Offline-Lesen auf allen gängigen eBook-Readern, PC´s, Netbooks, iPad und entsprechenden Smartphones (HTC, iPhone, Galaxy, Xperia etc.). Hier findest Du per Klick weitere Infos.

 

Das Copyright für Texte und Fotografien der Digitalfotogalerie und der Rubrik Die Fotoschule liegt bei www.ralfonso.de Unerlaubte Verwendung bzw. Vervielfältigung werde ich strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgen. Informationen zur privaten Nutzung von Texten, Abbildungen und Daten erhältst Du auf Anfrage per Email..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Inhalt  ~  Impressum  ~  Home