Sonderthema

Präsentation

Fotoausstellung

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fotoalbum  Fotobox  Diaschau Beamerschau  TV-Foto-Show (DVD)  Digitaler Bilderrahmen  Foto-CD  Rahmen  Fotorahmen  Fotoausstellung  Online-Album  Fotogalerie auf Homepage
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Willst Du einem breiteren Publikum Deine Fotografien zeigen, mußt Du Deine eigenen vier Wände verlassen.
So schön Deine Bilder in passenden Rahmen an der Wohnzimmerwand auch wirken mögen, wer sieht sie?
Tante Gerti vielleicht, aber sie hat immer so viel zu erzählen, daß sie gar nicht auf Deine Kunstwerke achtet.

Wo wir schon mal bei Tante Gerti sind, nehmen wir mal an, Tante Gerti plant Größeres mit ihrer Marienkäferzucht. Oder um genauer zu sein, mit den unzähligen Fotografien ihrer Marienkäferzucht...
Da hat sie schon eine grundlegende Voraussetzung erfüllt:

das Thema.

Wenn Du (oder auch Deine so geliebte Tante Gerti) eine Ausstellung planst, mußt Du Dir Gedanken über ein zusammenhängendes Thema machen. Das kann alle möglichen Nuancen haben, ob es Portraits sind, Marienkäferzucht-Fotos, Fotos der Stadt in der Du lebst, aber auch speziellere Dinge wie Stühle, Kollagen, die Farbe Rot, Wolkenbilder oder die Demo gegen willkürliche Unterdrückung der Flugameisen.
Wie auch immer, Deine einzelnen Bilder müssen verbunden sein durch einen roten Faden.

Die nächste Voraussetzung ist die Qualität.

Die Fotografien selbst, die Rahmen, das Erscheinungsbild (saubere unzerkratzte Bilder) und die Auswahl der Bilder muß kompromißlos gut und das Thema aus jedem Einzelfoto erkennbar sein.
Für Tante Gerti heißt das, sie sollte die unscharfen Marienkäferchen ebenso aussortieren, wie die stilistisch abweichenden Rahmen (weil sie von den anderen Rahmen nicht genügend hat und auch keine kaufen will).

Als nächstes folgt die Komposition.

Welches Bild gehört neben das andere, welche Bilder bauen inhaltlich aufeinander auf, welche sollten allein hängen? Tante Gerti könnte beispielsweise den Lebenslauf eines Käferkens in allen delikaten Stationen seines Lebens zeigen.

Als nächstes stellt sich Dir die Frage,
wer interessiert sich für Deine Ausstellung und wie kommst Du an die Leute ran? Daraus ergibt sich auch gleich die Frage, wo sollen Deine Bilder hängen und an welchem Ort stellst Du aus?

Eine Fotoserie über das Thema Tod dürfte an den Flurwänden des örtlichen Altersheimes nicht wirklich erfolgreich begeistern, eine Ausstellung über die Demo gegen willkürliche Unterdrückung der Flugameisen in den Vereinsräumen der radikalen Aktivisten ist sicher ein Treffer.
Fotoausstellungen mit Themeninhalten der Stadt in der Du lebst finden sicher leicht einen Platz in öffentlichen Räumlichkeiten wie Stadthallen, Stadtbüchereien oder kommunalen Gebäuden.
Eine Fotoausstellung kann aber genauso gut in den Räumen des Vereins, Freizeitstätten, Krankenhäusern, Firmen, Banken oder auch im Rahmen von Stadtfesten oder anderen Veranstaltungen stattfinden.

Vielleicht solltest Du einfach mal den Ömmes auf dem Hals anschmeissen und etwas Kreatives heraussprudeln lassen um einen (oder besser den) passenden Ort zu finden.
Auf jeden Fall muß es ein Ort sein, wo die Leute auf Deine Bilder treffen, die sich auch dafür interessieren könnten.


Hast Du all das erledigt, Dir auch ein paar Gedanken über den Sinn Deiner Ausstellung gemacht, geht es daran, die Verantwortlichen der Vergabe von Räumlichkeiten zu kontaktieren.
Dazu mußt Du meist mehr, manchmal weniger Deine Idee und Fotoausstellung geistig “an den Mann” bringen, quasi verkaufen. Was beim Leiter des Vereins der radikalen Aktivisten gegen die willkürliche Unterdrückung der Flugameisen recht einfach in einem kurzen Gespräch und ohne Vorzeigen Deiner Bilder funktionieren wird, sieht beim Kulturamtsleiter Deiner Heimatstadt schon ganz anders aus.

Absolut ratsam ist bei einem solchen Vorhaben das Anfertigen einer optisch ansprechenden und aussagestarken
Präsentationsmappe mit Bildkopien in 18x24cm, versehen mit einer kurzen Beschreibung von Intention, Ablauf und allen sonstigen relevanten Dingen betreffend Deiner geplanten Ausstellung.

Hat es geklappt mit den Räumlichkeiten und einem Termin, solltest Du je nach Ausstellungsort und Zielgruppe (beispielsweise bei einer Ausstellung in der Stadthalle) die
Werbetrommel für Dich rühren.
Schließlich sollen die Leute wissen, daß Du ausstellst.
Dafür schreibst Du am besten einen kleinen positiv wirkenden Text, der alle wesentlichen Fakten enthält, suchst Dein bestes Foto aus und ziehst es in 10x15 ab.

links und oben siehst Du Beispiele von Presseartikeln zu meiner Ausstellung in Schwerte

Dann stattest Du allen örtlichen Pressediensten einen Besuch ab.

Meistens sind gerade ortsansässige Zeitungen dankbar für “solches Futter” und veröffentlichen Deinen Bericht (Deine Werbung).
Hilfreich ist auch ein
Interview mit der Zeitung, vielleicht sogar während der Vernissage, zumindest aber während Deiner unmittelbaren Vorbereitungen.
Das macht übrigens richtig Spaß, denn man kommt sich auf einmal ziemlich groß und wichtig vor.... ;-)
Kurze Artikel an diverse
Fotozeitungen geschickt, wirken auch Wunder, denn die meisten Zeitungen nehmen Deine Daten in den Veranstaltungshinweisen auf.

Geschafft!

Nun mußt Du nur noch rechtzeitig aufbauen, Deine Bilder in Position bringen und bei der Vernissage Deine Gäste begrüßen. Der Rest läuft von selbst, Du wirst Dich wundern...


Ich habe vor Jahren eine große Ausstellung von handcolorierten Schwarzweißfotografien zum Thema
“Schwerte und Umgebung” in den Räumen des Citycentrums der Stadt Schwerte durchgeführt.
Das hat mir viel Spaß bereitet, war allerdings auch sehr mühsam, letztlich für mein fotografisches Selbstbewußtsein ein gewaltiger Schritt nach vorne.
Einzelheiten zu meiner Fotoausstellung findest Du
HIER.


--> hier gehts weiter zum Online-Album


Zum Thema Fotoausstellung hält die Fotoschule to go eine Fototipp-Card zum Mitnehmen bereit, konzentriert aufs Wesentliche, einfach ausdrucken und in die Fototasche stecken.

Klick auf das Fototipp-Card-Logo:
 

Die Fotoschule zum Dabeihaben! Fotoschule to go  ~~

Fertig formatiert ist die Fototipp-Card leicht verständlich und bei Deinen
Foto-Streifzügen als Fotoschule to go Dein Taschen-Ratgeber vor Ort.

Thema Präsentation überspringen direkt zum nächsten Thema

Die Fotoschule als Buch von Anfang an lesen, klick HIER

Die Fotoschule als App auf Deinem Startbildschirm
Das Buch der Fotoschule
Fotoschule  to go  ---> Die Fotoschule zum Mitnehmen

Die Fotoschule zum Mitnehmen

Das Buch der Fotoschule
 als eBook

Die Fotoschule als App
auf Deinem Startbildschirm

HIER
beginnt Die Fotoschule, klick Dich Seite für Seite weiter, wie in einem Buch und lies von Anfang an.

piep piep

Zu Deiner Orientierung auf den Seiten von Ralfonso online:

Meine ganz persönliche Fotoausstellung im Web R@lfonso online, you never get a second chance, to take a first impression  *   *   *   * Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte Die Drachenecke für alle Lenkdrachen-Fans

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Thumbnails-Auswahl
Panorama
Colorationen
Ralfonso Mix
Foto-History

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Site Map
Neues / Updates
Kontakt
Frischlinge
Hilfe

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Alles lesen A-Z
FotoTipp
Mobile Fotoschule
Das Buch
FAQ

Startseite
Inhaltsverzeichnis
Praxis-Tipps
Kite-Fotogalerie
Trickflug-Tipps
Wissenswertes
Kite-Jokes

 


Wenn Du diese Seite ausdrucken möchtest, wird Dir vermutlich das Seitenlayout etwas Sorge bereiten. Die Darstellung der Fotoschule ist auf das
Online-Medium abgestimmt, nicht auf den Druck. Ich empfehle Dir
Das Buch der Fotoschule als eBook, das druckfertig formatiert ist und obendrein keine Navigations-Schaltflächen und Seitenhinweise trägt. Da macht nicht nur das Drucken Freude, sondern auch das Offline-Lesen auf allen gängigen eBook-Readern, PC´s, Netbooks, iPad und entsprechenden Smartphones (HTC, iPhone etc.).
Hier findest Du per Klick weitere Infos.
 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Inhalt  ~  Impressum  ~  Home  ~  Suche 

#diefotoschule #fotoschuleralfonso